LOVER BOY

         Brauner Wallach, gezogen 18.04.1994, Züchter und Besitzer: Michael Renner

Von JUST A FLUTTER (1984), Sieger u.a. im Premio Vittorio di Capua, G1, Mailand, Ostermann Pokal, G3, Köln, Zweiter im Premio Vittorio di Capua, G1, Mailand, Lanes End Farm International, G2, Phoenix Park, Prix du Chemin de Fer du Nord, G2, Longchamp, Elite Preis, G2, Köln, Dritter in Badener Meile, G3, Baden-Baden, Halbbruder von SLICIOUS (Sieger in Premio Roma, G1, Rom in 1995).

1. Mutter: Lantern Lover hatte auf der Hindernissbahn in England ein GAG von 92,5 Sie ist Mutter von LOUIS (6 Siege, Gewinnsumme 85.400,00 DM GAG 88), Latviga, Luisa Anna (2 Siege, GAG 68), Lover Boy,


Im Herbst 1997 wurden wir bei der Suche nach einem Nachfolger für Bell Brigitt fündig.

3jähriger Wallach, sieglos, 6 x gelaufen und dabei nur einmal in der Platzierung. GAG 51. Angeblich sollte dieses Pferd noch weiteres Potential haben und so wurde eine Fahrt nach München unternommen um diesen Kandidaten anzusehen.

Mit dem Besitzer einigten wir uns auf ein Jahr zur Pacht und Anfang Dezember kam der Transporter mit unserer Neuerwerbung in Hoppegarten an.

Leider hatten wir mit dieser Erwerbung erst mal einige Probleme, da sich dieses Pferd als nervlich sehr schwierig herausstellte und als der Ernst des Trainings anfing wurde recht schnell klar, das wir hier ein Pferd mit ernsthaften Schwierigkeiten hatten.

Nicht nur, daß das Pferd sich nicht transportieren ließ, auch ergaben sich immense Probleme an der Startmaschine.

Von den 7 Rennen in welchen Lover Boy in der ersten Saison genannt wurde, lief er nur in 3 Rennen wirklich mit. Meist machte er an der Maschine solche Schwierigkeiten, das die Jockeys runterfielen oder schon im Vorfeld nicht mehr aufsaßen. Lover Boy war kaum zu bändigen und in ganz Hoppegarten gab es niemanden der für alles Geld der Welt dieses Pferd führen wollte, geschweige den reiten.

Aber er brachte auch unseren ersten Sieg!

Sport Welt-Bericht

19.09.98 Hoppegarten Agl. IV 1600m
1. Lover Boy
2. Welfenfürst
3. Winterstar
4. Kennedy
...
13.
l. 1-2½-3-2½-H-K-½-¾-2-7-2-1 Zeit 1:44,7

Die klar ansteigende Form von Lover Boy gipfelte endlich im ersten Sieg. Der 4jährige hatte sich bereits neulich auf dieser Bahn tadellos gehalten und fing den bereits enteilten Welfenfürst noch leicht ab. ....... Ein Sieg von Welfenfürst schien in greifbare Nähe gerückt zu sein. Fast alles hatte Mühe mitzuhalten. Aber da kam doch noch einer. Lover Boy, von Andreas Helfenbein immer besser in Schwung gebracht, machte rapide Boden gut. 50 m vor der Linie hatte er den sich ordentlich zur Wehr setzenden Welfenfürst im Griff. .....




Am Ende der Saison wurde uns das Pferd günstig zum Kauf angeboten was wir nach kurzer Überlegung und trotz aller Unkenrufe auch annahmen.

Lover Boy wurde über den Winter aus dem Rennbetrieb herausgenommen und mit Erfolg an seinen Startproblemen gearbeitet.

1999 startete Lover Boy 6 mal und kam nur beim ersten und beim letzten Saisonstart ohne Geldprämie nach Hause. Er erreichte einen zweiten, einen dritten und zwei vierte Plätze.

Anfang 2000 wechselten wir zu Trainer Lars Kelp und es sollte unser erfolgreichstes Jahr werden.

Lover Boy wurde zum Seriensieger.

Sport Welt-Bericht

03.06.00 Die Gestalter Hamburg Preis, AGL IV 1600m
1. Lover BoyPedroza
2. TauFerguson
3. Ma´s GreatLiguori
4. Master AlEddery
Si 3-2½-4-2½-2-½-¾-5-kK-3-4 Zeit 1:40,10

Lover Boy erschien aus sechster Position bereits auf der letzen Ecke zu in guter Haltung in der Verfolgertruppe von Keep Trying und stieß 380m vor dem Ziel kraftvoll vor.

Mit einem so starken Jahresdebüt von Lover Boy konnte man kaum rechnen. Das es nach einem sieglosen Jahr jetzt besser gehen würde, lag auf der Hand, aber dieser Einstand war Spitze. Eduardo Pedroza versteht sich bestens mit dem einst an der Startbox problematischen Burschen. Wieder sehr ordentlich hielt sich Tau, zog 300m vor dem Ziel auf einen Ruck an, doch war Lover Boy´s Spurt stärker.



Sport Welt-Bericht

18.06.00 Agl. IV Fegentri-Rennen 1800m
1. Gold ProspectorFrau I. Got
2. Lover BoyFrau L. Jarven
3. Secret PassFrau N. Traber-Renk
4. Kristal‘s GlowFrau D. Schulz
...
9.
Si 1¼-6-1¼-H-5-5-¾-1¼ Zeit n.gem.

Lover Boy erschien früh in der Spitzengruppe, ging am Anberg ausgezeichnet, doch bekam ihn seine Reiterin nicht richtig vorwärts, bleibt aktuell.

Zweifellos eine clevere Vorstellung von Isabell Got, die der Jagerei in der vierköpfigen Spitzengruppe aus dem Weg ging, schön lange wartete und dann schwungvoll zwischen dem früh die Entscheidung suchenden Secret Pass und Lover Boy hindurchstieß. ............Ganz toll hielt sich wieder Lover Boy. Die Massagen von Frau Furhall haben die Rückenprobleme des Wallachs offenbar behoben. Lover Boy’s Reiterin konnte nicht alle Reserven aufdecken. Da heisst es weiterhin aufpassen......

Sport Welt-Bericht

09.07.00 Hotel-Hoppegarten-Cup, AGL IV 1600m
1. Lover BoyHammer-Hansen
2. NiobeO´Reilly
3. FranciscaPedroza
4. Kiss me KildaFerguson
...
13.
L 2½-H-¾-K-½-2-1¾-½-1¾-2½-5-1¾ Zeit 1:39,90

Lover Boy setzte sich aus dem Mittelfeld heraus immer besser in Szene und drehte 180 m vor dem Ziel ordentlich auf.

So famos in Schwung wie in diesem Jahr war Lover Boy noch nie. Zuletzt im Amazonenrennen als Zweiter noch sehr gut gehend, aber mit einer etwas hilflosen Reiterin, ließ sich der Sechsjährige auf dem Anberg nur kurz bitten, legte kraftvoll los und führte rasch die Entscheidung herbei. „Ein sehr angenehmes Pferd im Rennen,“ betonte Lennart Hammer-Hansen, „Lover Boy pullt nicht, ist super zu reiten und wenn man ihn anfasst, zieht er ordentlich an. Ich denke da ist noch Potenzial vorhanden.“ In der Startbox war Lover Boy vernünftig, nur zuvor gab´s etwas Trouble. Aber das kennt man ja.



Sport Welt-Bericht

22.07.00 Preis der I.S.O. Security GmbH, AGL. IV 1400m
1. Romanski
2. Kennedy
3. Gianni
4. Marie Andrea
...
7. Lover Boy
...
13.
Si. ½-¾-1¼-1-1-¾-2½-kK-3-8-4-12 Zeit 1:26,40

Lover Boy fand die Distanz wohl etwas zu kurz.

Sport Welt-Bericht

13.08.00 Preis der Rennbahn Leopardstown, AGL III 1600m
1. Lover BoyHelfenbein
2. BlueberryBoscai
3. Kiss me KildaGrant
4. JeverLeipold
5. RomanskiPiatkowski
6. Dutch MasterBojko
7. Love SongPedroza
Si ¾-3½-kK-2-¾-2 Zeit 1:42,30

Lover Boy hatte stets eine sehr gute Ausgangsposition und griff 300 m vor dem Ziel schwungvoll an, ging zeitig wie der Sieger.

Die große Form von Lover Boy hat weiter Bestand. Bei Andreas Helfenbein befand er sich in besten Händen. „Ich war der erste, der mit Lover Boy gewann. Mich kennt er noch. Kaum zu glauben, wie positiv er sich entwickelt, eine Mitbesitzerin sich sehr viel Mühe mit dem einst an der Startbox äußerst schwierigen Pferd gegeben hat. Ich hatte im Rennen zeitig ein sehr gutes Gefühl gehabt und deshalb schon ziemlich früh angegriffen.“

Mitte der Geraden war Lover Boy nicht mehr aufzuhalten, auch wenn sich die aus zweiter Position fein in Szene setzende Blueberry nie geschlagen gab, erster Angreifer des stets den Weg weisenden Jever war.

Leider ergab sich aus der Situation vor Ort im nächsten Jahr keine Trainingsmöglichkeiten mehr, so daß er mit einem GAG von 65 und einer Gesamtgewinnsumme von 28.200,00 DM von der Trainingsliste genommen wurde.

Aufgrund interner Veränderungen und der recht unbefriedigenden Situation vor Ort hat der Verein Vermeer e.V. eine schöpferische Pause eingelegt und hofft nun bald wieder aktiv mitmischen zu können.

Im Hintergrund existiert aktuell noch eine Beteiligung an einer Zuchtstute.